Lektüre
 ICOM Independent Comic Preis   Max & Moritz-Preis   Der Deutsche Comicpreis 
2020 |2019 |2018 |2017 |2016 |2015 |2014 |2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 |2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 | 2000 | 1999 | 1998 | 1997 | 1994–1996

Der ICOM Independent Comic Preis



Zweck des Preises

Der Interessenverband Comic e.V. ICOM vergibt seit 1994 jährlich (und folglich jetzt zum 28. Mal) diesen Preis, der sich an die ungeheuer rege Szene der Selbstveröffentlichenden und unabhängigen Verlage richtet, die in ihren Eigenproduktionen innovative Ansätze verwirklichen, die essentiell für die künstlerische Weiterentwicklung des Comics sind. Zu Beginn ihrer Karriere wurden mit dem Preis unter anderem heute international bekannte Comic-Künstler und -Künstlerinnen wie Mawil, Nicolas Mahler, Flix, Reinhard Kleist oder Ulli Lust ausgezeichnet.


Preiskategorien und Dotierung

Der ICOM Independent Comic Preis wird in drei Kategorien vergeben:

• Bester Independent-Comic (Selbstveröffentlichung)
• Bester Independent-Comic (Verlagsveröffentlichung)
• Sonderpreis für eine besondere Leistung oder Publikation

Jede der drei Kategorien ist mit einem Preisgeld von 1.000 Euro dotiert, das der Interessenverband Comic e.V. ICOM zur Verfügung stellt.


Bewerbungen und Vorschläge

Zur Teilnahme sind alle Independent-Comic-Veröffentlichungen eingeladen – ganz gleich, ob sie im Comic- bzw. Manga-Stil oder als Graphic Novel angelegt sind. Auch Comic-Sekundärwerke können eingereicht werden und in der Sonderpreis-Kategorie Berücksichtigung finden. Neben gedruckten Werken sind ausdrücklich auch Web-Veröffentlichungen zugelassen.

Zur Teilnahme berechtigt sind Veröffentlichungen,die nach dem 31.12. 2019 erschienen sind.

Einreichungen können in gedruckter Form (fünf Exemplare), als digitale Datei (z.B. PDF) oder als Link zu einer Web-Veröffentlichung unter icomic@t-online.de erfolgen.

Adresse für Einsendungen:

Interessenverband Comic e.V. ICOM
c/o Burkhard Ihme
Danneckerstraße 12
70182 Stuttgart

Ob gedruckte Einreichungen von Selbstveröffentlichenden wie im vergangen Jahr mit dem vollen Verkaufspreis für fünf Exemplare abgerechnet werden können, ist noch nicht geklärt. Für diese Aktion einer gezielten finanziellen Unterstützung der Independent-Szene stellte 2020 der Internationale Comicsalon Erlangen das Budget zur Verfügung.

Ganz wichtig: Neben unabhängigen Verlagen oder den Künstlerinnen und Künstlern selbst sind auch alle anderen Comic-Interessierten aufgerufen, sich mit Vorschlägen an die Jury zu wenden. Kontakt: icomic@t-online.de


Einsendeschluss

Einreichungen sollten bis zum 30. Juni 2021 per Mail bzw. Filesharing (am liebsten WeTransfer) erfolgen oder körperlich bei uns eingegangen sein. Da die Einreichungen gesammelt und an die Juroren verteilt werden, können Nachzügler nur bedingt berücksichtigt werden. Vorschläge bitte früher, da wir Kontakt mit den Verlagen oder Künstlern aufnehmen müssen.


Jury

Die vierköpfige Jury besteht (wie schon 2019) aus Adroth Rian, Sandra Nußer und Dirk Seliger sowie in diesem Jahr Nikolaus Gatter.


Nominierungen und Preisverleihung

Ab Juli 2021 werden die Einreichungen zum ICOM Independent Comic Preis auf unserem Blog icom-blog.de vorgestellt. Die Bekanntgabe von zehn nominierten Veröffentlichungen erfolgt täglich ab Anfang September, u.a. auf dem Portal des digitalen Comic-Salons Erlangen, Comic.de und natürlich auf allen ICOM-Seiten wie dem ICOM-Blog oder in der Facebookgruppe zum ICOM-Preis. Anfang Oktober werden die drei Preisträger bekanntgegeben. Angesichts der nach wie vor ungewissen Situation bezüglich öffentlicher Veranstaltungen ist keine Preisverleihung vorgesehen. Alle Preisträger sind herzlich eingeladen, sich 2022 in Erlangen auf dem Comic-Salon ihren verdienten Applaus abzuholen.

  Die COMIC!-Jahrbücher
COMIC!-Jahrbuch 2020
COMIC!-Jahrbuch 2019
COMIC!-Jahrbuch 2018
COMIC!-Jahrbuch 2017
COMIC!-Jahrbuch 2016
COMIC!-Jahrbuch 2015
COMIC!-Jahrbuch 2014
COMIC!-Jahrbuch 2013
COMIC!-Jahrbuch 2012
COMIC!-Jahrbuch 2011
COMIC!-Jahrbuch 2010
COMIC!-Jahrbuch 2009
COMIC!-Jahrbuch 2008
COMIC!-Jahrbuch 2007
COMIC!-Jahrbuch 2006
COMIC!-Jahrbuch 2005
COMIC!-Jahrbuch 2004
COMIC!-Jahrbuch 2003
COMIC!-Jahrbuch 2001
COMIC!-Jahrbuch 2000
Im COMIC!-Jahrbuch werden insbesondere auch die Preisträger des Independent Comic Preises jeweils ausführlich vorgestellt.
INDIE-PREIS 2020
"Acht, neun, zehn"
INDIE-PREIS 2019
"Acht, neun, zehn"
INDIE-PREIS 2018
"Acht, neun, zehn"
INDIE-PREIS 2017
"Acht, neun, zehn"
INDIE-PREIS 2016
"Acht, neun, zehn"
INDIE-PREIS 2015
"Acht, neun, zehn"
INDIE-PREIS 2014
"Acht, neun, zehn"
INDIE-PREIS 2013
"Acht, neun, zehn"
"Das UPgrade" von Sascha Wüstefeld und Ulf S. Graupner, erschienen bei Zitty
Bester Independent Comic 2013
INDIE-PREIS 2012
"Acht, neun, zehn"
"Seelenfresser Buch 1: Liebe" von Schwarwel, erschienen bei Glücklicher Montag)
Bester Independent Comic 2012
INDIE-PREIS 2011
"Acht, neun, zehn"
"Die Toten" von Stefan Dinter und Christopher Tauber (Hrgb.)
Bester Independent Comic 2011
INDIE-PREIS 2010
"Acht, neun, zehn"
"Das ist der letzte Tag vom Rest Deines Lebens" von Ulli Lustl
Bester Independent Comic 2010
INDIE-PREIS 2009
"Acht, neun, zehn"
"Die sechs Schüsse von Philadelphia" von Ulrich Scheel
Bester Independent Comic 2009
INDIE-PREIS 2008
"Acht, neun, zehn"
"Liebe schaut weg" von Line Hoven"
Bester Independent Comic 20048
INDIE-PREIS 2007
"Acht, neun, zehn"
"Meister Lampe" von Mawil
Bester Independent Comic 2007
INDIE-PREIS 2006
"Acht, neun, zehn"
"Acht, neun, zehn" von Arne Bellsorf
Bester Independent Comic 2006
INDIE-PREIS 2005
"Blue Moon of Kentucky"
"Blue Moon of Kntucky" "
Bester Independent Comic 2005
"Herrensahne"
Bestes Fanzine
INDIE-PREIS 2004
"Schattenreich" von Horus
 
"Hector Umbra "
Bester Independent Comic 2004
"INKplosion"
Bestes Fanzine
 
INDIE-PREIS 2003
Edition 52
 
Edition 52
Beste Independent Comics 2003
 

INDIE-PREIS 2002
"Schattenreich" von Horus
 
"Schattenreich" von Horus
Bester Independent Comic 2002.
 
INDIE-PREIS 2001
"Schattenreich" von Horus
 
"ZEBRA" Bestes Fanzine 2001.
 
INDIE-PREIS 2000
"Schattenreich" von Horus
 
Die Preisträger des Indie-Preises 2000: Holger Hofmann, Geier (Jürgen Speh), Christian Heesch, Ulf K. (Ulf Keyenburg), Rautie (Michael Rautenberg). Lösungswort
 
INDIE-PREIS 1999
"Schattenreich" von Horus
 
"TENTAKEL" Bestes Fanzine 1999.
 
INDIE-PREIS 1998
"Schattenreich" von Horus
 
Die Jury 1998Andreas Alt, Joachim Guhde, Heike Anacker und Sonja Roll.