Lektüre
 Independent Comic Shop   ICOM-Publikationen   Kostenlos   Fachmagazine   Sekundärliteratur 
Das COMIC!-Jahrbuch | Das ICOM!-Handbuch | Der ICOM!-Ratgeber
FILMRISS | Das verbandseigene Fachmagazin
COMIC!-JAHRBUCH 2016

Herausragendes Artwork:
"Die kleine blaue Melancholie"
von Yi Yinfinity Luo

Interview von Carmen Jonas

Yi Luo, in der Comicwelt besser bekannt als "Yin-finity", ist eine außergewöhnliche Künstlerin. Sie studierte Bauingenieurswesen in Shanghai, bis sie sich dazu entschloß, eine neue Welt zu entdecken. 2007 siedelte sie nach Deutschland um. 2008 begann sie an der Fachhochschule in Augsburg Kommunikationsdesign zu studieren. Im Wintersemester 2010/2011 belegte sie ein Auslandse-mester in ISIA Urbino, Italien. Seit ihrem Studienabschluß im Sommer 2008, arbeitet sie als freischaffende Illustratorin und Comiczeichnerin in Augsburg und München.


COMIC!: Herzlichen Glückwunsch zum ICOM-Preis 2015 für deinen Comic "Die kleine blaue Melancholie" in der Rubrik: "Herausragendes Artwork"

Yinfinity: Vielen Dank!

COMIC!: Das Büchlein "Die kleine blaue Melancholie" hast du 2014 selbst publiziert. Warum hast du als erste von zwei Geschichten "Graces Flasche" gewählt?

Yinfinity: Es ist etwas peinlich, daß ich dieses Büchlein nicht wirklich gut geplant habe. Es war ungefähr drei Tage vor dem Comic-Salon Erlangen 2014. Ich hatte etwas freie Zeit und dachte mir: Warum drucke ich nicht etwas aus? Die Wahl gestaltete sich einfach. "Grace" und "The 6th Year" sind die besten Geschichten, die ich in den vergangenen zwei Jahren gezeichnet habe. Beide sind wahr und autobiographisch. Sie passen gut zusammen. "Grace" habe ich als erste der beiden Geschichten gewählt, weil sie neuer ist als "The 6th Year."
Es ging alles ziemlich fix: An einem Abend habe ich schnell ein Cover gebastelt und schnell layoutet. Am nächsten Tag wurden 100 Stück gedruckt, am dritten Tag abgeholt und nach Erlangen mitgebracht. Von daher, würde ich sagen, daß es eine schnelle und gleichzeitig die beste Entscheidung war, die ich zu dem Zeitpunkt treffen konnte.

COMIC!: Kannst du den Inhalt in einigen, kurzen Sätzen nacherzählen?

Yinfinity: Ich hatte eine Mitschülerin, als ich 12 Jahre alt und im Internat war. Sie hatte diesen englischen Namen Grace. Die anderen Mädchen haben sie gemobbt, und ich wußte nicht warum. Eines Tages habe ich etwas getan, das ich mir nie verzeihen kann. Davon handelt "Graces Flasche."

COMIC!: Das zweite autobiographische Werk handelt vom Kommen und Gehen und von der Kunst des Abschiednehmens. Erläuterst du bitte mit einigen Sätzen den Inhalt von "The 6th Year"?

Yinfinity: "The 6th Year" ist eine Zusammenfassung meiner ersten fünf Jahre in Deutschland. Dadurch wollte ich auch die wichtigsten Dinge (eigentlich Menschen) in meinem Leben und den Mut mit anderen teilen.

COMIC!: Du beschreibst die Vorbereitungen zu deinem ersten Deutschlandflug am 9. Oktober 2007. Du wolltest deine ganze Welt in deinen "armen, kleinen Koffer packen." Warum?

Yinfinity: Ich hatte 22 Jahre in China gelebt und es gab so viele Menschen und Sachen, die ich von Deutschland aus schwierig erreichen konnte und von denen ich wußte, daß ich sie sehr vermissen würde. Für mich war Deutschland eine andere Welt. Ich durfte nur 40 Kilo mitnehmen. Das klingt viel. Das reichte aber natürlich nicht, um meine Chinawelt einzupacken.

COMIC!: Was hast du von deinem neuen Leben erwartet?

Yinfinity: Eigentlich nichts, weil ich von der Zukunft nichts wußte. Aber das bedeutete, daß alles möglich sein konnte.

COMIC!: War es schwierig für dich, hier deinen Weg zu finden?

Yinfinity: Ja. Ich glaube, es hat eigentlich nichts zu tun mit "wem" oder "wo". Es ist einfach nicht leicht für viele Menschen, den eigenen Weg zu finden, sowohl in Deutsch-land als auch in China. Das ist halt ein langer, quälender Prozeß, bis man weiß, was man wirklich machen möchte und kann.

COMIC!: Mit welchem Gefühl bist du nach deiner Graduierung nach Hause geflogen?

Yinfinity: Etwas unsicher, was die Zukunf betrifft, aber hauptsächlich glücklich.

COMIC!: Welche Zweifel rührten sich in dir, als du wieder nach Deutschland fliegen solltest?

Yinfinity: So wie ich im "The 6th Year" gezeichnet habe. Ich wußte nicht, ob ich Arbeit finden würde und genug Geld verdienen konnte, damit ich weiter hierbleiben durfte. Als Ausländerin war mein Netzwerk um einiges enger als das der Leute, die schon über 20 Jahre hier lebten. Und als Freelancerin im Illustrationsbereich wurde es noch schwieriger.

Auf den Geschmack gekommen?
Weiterlesen im COMIC!-Jahrbuch 2016
Links zum Artikel

Yinfinity auf tumblr

Übersicht der Linklisten
  Alle Jahrbücher
Comic Jahrbuch 2016
Comic Jahrbuch 2015
Comic Jahrbuch 2014
Comic Jahrbuch 2013
Comic Jahrbuch 2012
Comic Jahrbuch 2011
Comic Jahrbuch 2010
Comic Jahrbuch 2009
Comic Jahrbuch 2008
Comic Jahrbuch 2007
Comic Jahrbuch 2006
Comic Jahrbuch 2005
Comic Jahrbuch 2004
Comic Jahrbuch 2003
Comic Jahrbuch 2001
Comic Jahrbuch 2000
COMIC!-Jahrbuch 2016
Artikel, Interviews, Analysen, Porträts...
Dezember 2015
Format: DIN A4
Umfang: 264 Seiten, davon 24 redaktionelle Farbseiten
Preis: EUR 15,25
ISBN 978–3–88834-946-1
BESTELLEN