Lektüre
 Independent Comic Shop   ICOM-Publikationen   Kostenlos   Fachmagazine   Sekundärliteratur 
Das COMIC!-Jahrbuch | Das ICOM!-Handbuch | Der ICOM!-Ratgeber
FILMRISS | Das verbandseigene Fachmagazin
  Alle Jahrbücher
COMIC!-Jahrbuch 2006
COMIC!-Jahrbuch 2005
COMIC! Jahrbuch 2004
COMIC! Jahrbuch 2003
COMIC! Jahrbuch 2001
COMIC!-Jahrbuch 2000
COMIC!-Jahrbuch 2004
Burkhard Ihme (Hrsg.)
Oktober 2003
256 Seiten DIN A4, S/W
EUR 15,25
BESTELLEN  
COMIC!-JAHRBUCH 2004


Die Autoren des COMIC!-Jahrbuchs 2004

Andreas Alt

Journalist (Korrespondent einer großen deutschen Nachrichtenagentur), seit 1994 Herausgeber des dienstältesten deutschen Comic-Fanzines PLOP (gegründet 1981). Veröffentlichungen in zahlreichen Fanzines.

W.P. Berres

Mitbegründer und ständiger Mitarbeiter von Zebra, das anspruchsvolle deutsche Comic-Magazin (1983 ff.). 2001 wurde Zebra bei der ICOM-Independent-Comic-Preis-Verleihung mit dem Hauptpreis als "Bestes Fanzine" ausgezeichnet. Unter seinen weiteren Veröffentlichungen als Comic-Autor/Zeichner: Commander Cork 1 ff, Kurzer Prozess 6 (beide Gringo Verlag). Seit 1987 erstellt Berres Comic-Fachpressen-Indizes zu klassischen Fachzeitschriften ("Comixene-Index", vergriffen) und zu aktueller Literatur (1989 ff). Die Indexe erscheinen unregelmäßig in der Zebra-Sonderband-Reihe "Comic-Sekundärliteratur-Bibliographien" und erschließen die meisten deutschsprachigen Comic-Fachperiodika in Verfasser-, Personen-, Sach- und Comictitel-Registern. Der Comic-Fachpressen-Index 2000 wurde bei der ICOM-Independent-Comic-Preis-Verleihung 2003 mit einer "lobenden Erwähnung" gewürdigt.

Andreas Dierks

Geboren in Hamburg, studierte Mathematik, Physik und Informatik in Osnabrück, Hagen und Hildesheim und unterrichtete in diesen Fächern von 1990 bis 2002 an einem Gymnasium, bevor er ab 2002 ins Institut für Mathematik und Angewandte Informatik an die Universität Hildesheim wechselte. Seit 1994 schrieb er für die Gruppe COMICS des MausNet, trägt gelegentlich zur Comic Radio Show bei und stellte 1998 zusammen mit Eckart Sackmann RRAAH! online auf die Beine (mittlerweile in comic.de umbenannt), eine der führenden deutschen Comic-Websites, an deren täglicher Betreuung er mitarbeitet. Auch bei der Printausgabe wirkte er mit. Mitarbeiter der COMIC!-Jahrbücher 2000-2004 (Interviews mit Joachim Kaps, Georg F.W. Tempel, Guido Paul, Kim Schmidt und Kai-Steffen Schwarz, Artikel zum Thema "Comic und Internet").

Constanze Döring

1969 geboren, lebt und arbeitet in Köln. Sie hat Bibliothekswesen und Germanistik studiert und zwischendurch die Liebe zum Comic entdeckt. 1999 hat sie die Kölner Comictage ins Leben gerufen und ist seitdem für die Programmgestaltung dieses Comicfestes zuständig. 2002 war sie Mitglied der Jury des ICOM-Independent-Comic-Preises.

Gerhard Förster

Geboren 1955; abgeschlossene Ausbildung als Lithograph. Früher zeichnete er einige nostalgische Mittelaltercomics. In den letzten Jahren kamen vier Bände des autobiografischen Heftes VON MIR! heraus und ein Album mit den gesammelten Folgen von "Dr. Sammler". Mehrmals im Jahr veranstaltet er einen Comiczeichenworkshop, meistens an Schulen. Besonders gern schreibt er Artikel über Comics und Zeichner (Sprechblase, Comixene).

Martin Frenzel

Martin Frenzel, geboren 1964, Journalist und Politikwissenschaftler, M.A., lebt und arbeitet in Mainz als Freier Journalist und Publizist, Redakteur in Darmstadt und Fester Freier der Allgemeinen Zeitung Mainz. Seit 1981 zahlreiche Beiträge zur deutschsprachigen und internationalen (insbesondere frankobelgischen und skandinavischen) Comic-Forschung. 1981 Herausgeber des Fanzines Comic-Journal, 1982-1994 ständiger Mitarbeiter und Kolumnist der Fachzeitschrift Comic Forum (Wien). Veröffentlichungen in zahlreichen in- und ausländischen Fachzeitschriften (u. a. Bild & Bubbla, Seriejournalen, BilledStorm, Die Sprechblase, Comixene, Hits für Kids). Fachvorträge in ganz Deutschland zum Thema Comic. Schreibt für überregionale Tages- und Wochenzeitungen (u. a. SÜDDEUTSCHE ZEITUNG, TAZ, JÜDISCHE ALLGEMEINE) und fürs Radio (Deutschlandfunk, Linksrheinischer Rundfunk). Buchveröffentlichungen: u. a. im Comic Almanach 1992 und 1993 sowie im COMIC!-Jahrbuch 2000-2004. Veranstalter und Programmplaner der 1. Mainzer Comic-Tage ("Rhein-Main-Festival der neunten Kunst") 1992, u. a. mit Baru, Mézières und André Juillard als Stargästen und Werkausstellungen von Bernd Pfarr und Manfred Deix. 1991-1999 Vorsitzender des Fördervereins Comic-Kultur e.V. Mainz. Jurymitgliedschaften: Max-und-Moritz-Preis (1990-93), Rhaah!-Comic des Jahres-Jury. Homepage: www.martin-frenzel.de

Dietrich Gehrt

Jahrgang 1966, wohnhaft in Duisburg, arbeitet als EDV-Operator. In seiner Freizeit schreibt er gelegentlich für die Comicfanpage.de.

Michael Hackl

Studium an der Filmhochschule "Konrad Wolf" in Potsdam. Arbeit an vielen internationalen Filmprojekten. U. a. für DIE LEGENDE VON PINOCCHIO, THE 13TH FLOOR, YOU ARE DEAD, DO NOT DISTURB, DER KLEINE VAMPIR, DOWN, DUELL - ENEMY AT THE GATES, THE MUSKETEER, DER PIANIST, MUPPETS, LUTHER u. a.

Burkhard Ihme

Geboren 1954. Studium Freie Grafik und Graphic Design 1975-1981 an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart. 1981 Gründungsmitglied des Interessenverbandes Comic e.V. ICOM, seit 1995 im Vorstand, seit 1996 Vorsitzender des Verbandes. Zahlreiche Comic-Veröffentlichungen (13 Comicalben, 27 Piccolos u. a., aktuell "Die grüne Eisbombe" bei Gringo Comics), Fachartikel ("Montage im Film und im Comic", "Bewegung im Comic"), Herausgeber des COMIC!-Jahrbuchs und der ICOM-Handbücher 1995 und 1999. Redakteur des Mitglieder-Mitteilungsblattes ICOMintern.

Carmen Jonas

Geboren 1962 in Freiburg/Breisgau. Auf das Studium der Theaterwissenschaft, Literatur und Kunstgeschichte in München folgte ein Volontariat zur Redakteurin beim dort ansässigen Vogel Verlag. "Früher oder später mussten die Comics ja ins Spiel kommen", erst die Nähe zu Ehapa, durch die Arbeit als Redakteurin bei Egmont Interactive in Leinfelden/Echterdingen und darauf folgend die leitende Redaktion beim Dino Verlag in Stuttgart. "Aber nur GZSZ, ist auf Dauer nichts Erfüllendes". Seit 2000 arbeitet sie als freie Journalistin und avancierte nach einer herzhaften Begegnung mit dem Zwerchfell Verlag auf der Essener ComicAction 2000 zur Haus-und-Hof-Journalistin des Hamburger Independent-Unternehmens, für das sie Reportagen und Künstler-Porträts schreibt.

Heiner Lünstedt

Jahrgang 1960, wohnhaft in München. Comic-Autor und Comic-Fachjournalist (HIT COMICS, ZACK), betreibt außerdem die Website www. highlightzone.de die neben Comics in wöchentlichen Updates auch über Filme, DVD, Bücher und Musik berichtet. Veröffentlichte "Die Weltenbummler" (Carlsen Comics) und gemeinsam mit dem Zeichner Christoph Schöne den Strip "Der lustige Berber" im Münchener Straßenmagazin BISS.

Ralf Palandt

Jahrgang 1965, Kommunikationswissenschaftler und Medienpädagoge, engagiert sich seit Mitte der 80er Jahre in München für die Comic-Kultur, als Journalist (z.B. Krägermanns Comic-Katalog, Comic Forum, Medien & Erziehung), Comic-Künstler (veröffentlicht z.B. in Strapazin, RadAb!), Herausgeber (z.B. Kromix), Veranstalter (z.B. "Comicologischer Congress", "Lange Nacht der Comics") und Ausstellungsmacher (z.B. "Munich Comic Maker", "Holocaust im Comic"). Aktuell baut er als Vorstand den Dachverband Münchner Comic-Initiativen und -Einzelpersonen, "ComicStadt München e.V.", auf.

Stefan Pannor

Jahrgang 1975, freier Journalist, PR- und Pressetätigkeit, lebt und arbeitet in Leipzig und Halle/Saale. War schon (in beliebiger Reihenfolge): Landvermesser, DJ, Vorleser, Aktmodell, Student, Parteierfinder, Callcenter-Boy. Seit der Schulzeit an unzähligen Medienprojekten als Gründer und Mitarbeiter beteiligt, darunter zwei Stadtmagazine, ein Literaturmagazin, diverse lokale Internetprojekte. Mit 19 bester Nachwuchsjournalist in Sachsen-Anhalt, mit 20 Chefredakteur für das Magdeburger Stadtmagazin Günter. Außerdem mehrere Redakteurstätigkeiten, viele journalistische und eine Hand voll literarische Arbeiten. Veröffentlichungen in diversen ostdeutschen Stadtmagazinen und Tageszeitungen, im Internet sowie Buchbeiträge. Veröffentlicht derzeit u. a. in Comixene und "Spiegelonline". Dankt einmal mehr Lutz Göllner.

Michael Richter

Jahrgang 1948, Studium Germanistik, Romanistik und Rechtswissenschaft, danach Volontariat bei einer Tageszeitung, anschließend Redakteur bei diversen Zeitungen und Zeitschriften (u. a. Bild, TV Hören + Sehen, Stern); wegen Berufsmüdigkeit nach Ausstieg aus abhängiger Beschäftigung und Journalismus etliche Jahre auf Reisen rund um die Welt mit verschiedensten branchenfremden Tätigkeiten; seit 1990 freiberuflicher Autor (vorwiegend Trivial- und Reise-Literatur), Übersetzer (vorwiegend Comics und Trivial-Literatur) und Letterer.

Josef Rother

auf dessen Visitenkarte als Beruf "Schreiber" angegeben ist, hat nicht nur diverse STAR-TREK- und STAR-WARS-Magazine und bei Dino und Panini zahlreiche Superhelden-Comics übersetzt, sondern auch Bücher über die TV-Serie "Akte X" verfasst. Als Comic-Autor schrieb er Stories für so unterschiedliche Zeichner wie Toni ("Alraune") Greis, Guido ("Biien") Neukamm, Klaus ("Kopeck") Scherwinski, Donna ("Desert Peach") Barr und die "Intravenös"-Schöpfer von Nightfall Studios. Josef schreibt Comics für die deutsche Ausgabe von MAD und das renommierte amerikanische HEAVY METAL-Magazin und adaptiert im BASTEI-Verlag "John Sinclair"- und "Maddrax"-Romane in bunte Bilder. In seiner eigenen Comic-Serie "Pater Dracula" erzählt er von den Abenteuern eines gewissen Vampirfürsten nach dessen Konversion zum Katholizismus.

Rik Sanders

Jahrgang1966, studierte Geschichte an der Universität von Utrecht. Er erforschte die Comic-Verfolgungen der 40er und 50er Jahre des letzten Jahrhunderts, insbesondere in den Niederlanden. Seit Ende 1991 ist Sanders einer der Redakteure der holländischen Comic-Fachzeitschrift STRIPSCHRIFT. Er verfasst regelmäßig Artikel zu verschiedenen Comic-Themen.

Klaus Schikowski

Jahrgang 1966, Studium in Köln (Linguistik, Germanistik, Philosophie). Veröffentlichung in diversen Literatur- und Comic-Fanzines sowie Anthologien. Er liebt, lebt und arbeitet in Köln.

Christian Vähling

Jahrgang 1969, Diplom-Sozialwissenschaftler. Themenschwerpunkte sind unter anderem Medien, Wissenssoziologie und Kriminologie. Der hier veröffentlichte Text basiert größtenteils auf seiner Diplomarbeit. Zurzeit arbeitet er jedoch vor allem als Comiczeichner, u. a. für die selbst veröffentlichten Serien "Reception Man" und "Terrain vague". Veröffentlichungen (sowohl Comics als auch Aufsätze) in diversen Fanzines und Zeitschriften sowie im Internet. Das meiste ist unter www.dreadful-gate.de zugänglich.

Herzlichen Dank

an Kristin Fieseler, Klaus Frick, Harald Havas, Verena Hinze, Achim Schnurrer, Lutz Göllner, Utz Peter Greis, "Heinzelmännchens Bücherstube", Hartmut Klotzbücher, Bernd Maier-Leppla, Andreas Mergenthaler, Michael Möller, Dirk Rehm, Rowan Rüster, Eckart Sackmann, außerdem natürlich an die Zeichner, Autoren, Übersetzer, Interviewpartner und Inserenten für ihre Unterstützung.