Lektüre
 Independent Comic Shop   ICOM-Publikationen   Kostenlos   Fachmagazine   Sekundärliteratur 
Das COMIC!-Jahrbuch | Das ICOM!-Handbuch | Der ICOM!-Ratgeber
FILMRISS | Das verbandseigene Fachmagazin
  Alle Jahrbücher
COMIC!-Jahrbuch 2006
COMIC!-Jahrbuch 2005
COMIC! Jahrbuch 2004
COMIC! Jahrbuch 2003
COMIC! Jahrbuch 2001
COMIC!-Jahrbuch 2000
COMIC!-Jahrbuch 2003
Burkhard Ihme (Hrsg.)
Oktober 2002
240 Seiten DIN A4, S/W
EUR 15,25
BESTELLEN  
COMIC!-JAHRBUCH 2003

Comiczeichenkurse in Deutschland
Vier Erfahrungsberichte

Von Gerhard Mauch, Michael Musal, Almut Storch und Lars Kühl

Die Ausbildungssituation in Deutschland ist als solche schon gar nicht mehr zu bezeichnen - zumindest was die Comics betrifft. Nach Schätzungen von Illustratorenverbänden verdienen über 7000 Kreative ihr Geld mit Buch- und Werbeillustrationen, zum Teil hoch bezahlt. Der Anteil der Werbecomics an diesem "Kuchen" ist sicher im einstelligen Prozentbereich, von ihren Buch- und Zeitschriftenveröffentlichungen können keine 100 Comiczeichner und Cartoonisten leben. Das heißt: der Bedarf an Comiczeichnern ist nicht sehr groß. Dem gegenüber stehen null Ausbildungsplätze an deutschen Hochschulen und Fachhochschulen. Nur ganz wenige Studios bilden Praktikanten aus.
Dieser Artikel beschreibt nun einige Kurse mit sehr unterschiedlichem Anspruch und pädagogischem Ansatz, so unterschiedlich wie die Kursleiter auch.

Auf den Geschmack gekommen?
Weiterlesen im COMIC!-Jahrbuch 2003!