Lektüre
 Independent Comic Shop   ICOM-Publikationen   Kostenlos   Fachmagazine   Sekundärliteratur 
Das COMIC!-Jahrbuch | Das ICOM!-Handbuch | Der ICOM!-Ratgeber
FILMRISS | Das verbandseigene Fachmagazin
  Alle Jahrbücher
COMIC!-Jahrbuch 2006
COMIC!-Jahrbuch 2005
COMIC! Jahrbuch 2004
COMIC! Jahrbuch 2003
COMIC! Jahrbuch 2001
COMIC!-Jahrbuch 2000
COMIC!-Jahrbuch 2000
Burkhard Ihme (Hrsg.)
Juni 2000
224 Seiten DIN A4, 224 Seiten, inkl. 7 Farbseiten
EUR 10,15
BESTELLEN  
COMIC!-JAHRBUCH 2000

Der Weg der Ideenschmiede Paul&Paul
Interview mit Guido Paul, IPP

Von Andreas Dierks


1. Krisen und Lösungen

COMIC!: Mit der Ideenschmiede Paul und Paul (IPP) habt ihr bereits einiges an Auf und Ab erlebt. Das Experiment Splash! war dabei sicherlich der härteste Schlag ins Kontor und jetzt wird auch noch die Serie Die Vergessenen eingestellt. Wie bedrohlich war und ist die Lage? Wie haltet ihr euch über Wasser? Baut euch die Heftserie Helden immer wieder auf?

IPP: Die Erfahrung mit Splash! war sicherlich aus finanzieller Sicht ein herber Rückschlag und so nicht erwartet. Die Einstellung der Vergessenen war für uns allerdings abzusehen und wurde schon lange in Betracht gezogen. Helden kann und konnte uns finanziell auf Grund der extremen Erscheinungsweise noch nie "aufbauen". Aus diesem Grund mußte Ralf Paul ja gelegentlich auch einen Auftrag dazwischen schieben. Es gibt dann bei der Veröffentlichung eines Helden-Heftes natürlich immer eine kurzfristige nette Finanzspritze und es ist immer aufbauend zu sehen, wie es sich selbst gegenüber den namhaften US-Heften im Fachhandel nicht nur behauptet, sondern bei vielen Händlern sogar der bestverkaufte Titel ist. Deswegen hat uns Helden natürlich sämtliche Türen geöffnet. Bedrohlich war und ist die Lage bisher nie wirklich gewesen, da ich wohl rechtzeitig (Anfang letzten Jahres) die Zeichen der Comiczeit erkannt hatte und mich stark um Auftragsarbeiten aus diversen Bereichen bemühte. Daß mit Eigenproduktionen kein Blumentopf zu gewinnen war, zumindest nicht, wenn man hauptberuflich davon Leben möchte, war für mich schon bei Gitta Goblinson zu erkennen...


Auf den Geschmack gekommen?
Weiterlesen im COMIC!-Jahrbuch 2000!