Lektüre
 ....   2009   2008   2007   2006   2005   2004   2003   2002   2001 
 

Das Comic Jahrbuch 2001

Das COMIC!-Jahrbuch 2001 ist zur Frankfurter Buchmesse erschienen.
Das Comic Jahrbuch 2001
Den "Dumpingpreis" der 2000er Ausgabe von 19,80 DM konnten wir nicht wiederholen, aber mit 29,80 DM kostete das Jahrbuch 2001 immer noch fünf Mark weniger als der in Inhalt und Aufmachung vergleichbare "Comic Almanach" 1993. Eine Inhaltsübersicht können sie hier einsehen. WEITER 
  NEWS
Messepräsenz des ICOM
Auf der Frankfurter Buchmesse
findet man uns 2001 in Halle 3.0, Stand G 111, auf der ComicAction in Essen in Halle 9,0, Stand 17.

Der ICOM Independent
Comic Preis 2001

Der seit 1994 jährlich vom Interessenverbamd Comic e.V. ICOM verliehene Preis
wird ab 2001 immer für das Kalenderjahr (in der Vergangenheit von Preisverleihung zu Preisverleihung auf wechselnden Salons) vergeben. Einsendeschluß war diesmal der 31. März. Der Preis wurde am 28. April um 17 Uhr bei den 3. Kölner Comictagen verliehen. Er ging an die folgenden Preisträger: In der Kategorie "Bestes Fanzine / Bester Independent Comic" ex aequo an das Kölner Magazin "Zebra" und "Le grand rien" von Jakob Werth und Thomas Gilke... WEITER 


Comic zensiert - Der Prozess
Am 13. März begann vor dem Landgericht Meiningen der Prozess gegen die Edition Kunst der Comics GmbH/Alpha Comic Verlag. Damit ging die Sache in die insgesamt dritte Runde. WEITER 

RRAAH! nur noch online
Das renommierte Comic-Fachmagazin RRAAH! wird die Printausgabe mit der Nummer 57 Ende diesen Jahres einstellen. Online geht es weiter auf www.comic.de. Seit August 2001 heißt die Seite auch nicht mehr Rraah! Online.

OSCAR-Nominierungen
Mit "Der Perückenmacher" ist 2001, wenn auch unbemerkt von der Öffentlichkeit, wieder einmal ein deutscher Trickfilm für den Oscar nominiert worden. "Der Perückenmacher" ist bisher auf einigen deutschen Festivals gezeigt worden WEITER 

Erlangen 2002
Der Erlanger Salon findet 2002 vom 30. Mai bis 2. Juni statt. Nicht nur der Termin ist ungewöhnlich früh im Jahr (der Salon in Erlangen beginnt sonst immer an Fronleichnam) auch die Ankündigung des Kulturamts kam 19 Monate vor dem Ereignis (bisher ca. 7-8 Monate). Können wir daraus schließen, dass der Salon nun endlich fest etabliert ist?
  NEWS 2001
Comic Jahrbuch 2001
ICOM auf der Buchmesse
Der ICOM Independent Comic Preis 2001
OSCAR-Nominierungen
Prozess gegen die Edition Kunst der Comics
Hommage an Carl Barks
RRAAH! nur noch online
Erlangen 2002
  SURFTIPP SURPRISE
Klick auf den Screenshot und besuche die zufällig ausgewählte Website eines ICOM-Mitglieds! Wenn Sie eine Übersicht aller ICOM-Mitglieder-Websites sehen wollen, klicke HIER
IN MEMORIAM CARL BARKS
Der in TOCK TOCK als "100 Jahre Carl Barks" angekündigte Band ist unter dem Titel "Thanks, Carl" als HC-Buch mit 72 Seiten für 24,80 DM erschienen und versammelt Beiträge von Uderzo, Vatine, Peter Puck, René Lehner & Reto Baer Regis Loisel, Daniel Hulet , Laith al-Musawi, Boris Zatko, Zoran Janjetow, Franz Zumstein, Uwe Schildmeier, Philippe Sternis, Daan Jippes, Riff Reb's, Andreas Pasda, Thorsten Felden & Henrik Fetz, und Philippe Luguy, die Barks-Stories "Geld oder Ware", "Der neue Tresor", eine Düsentrieb-Story und "Eine peinliche Enthüllung".

Außerdem wurde auch der ICOM angesprochen, dessen Mitglieder Uwe Reber, LASKA Comic, Martin Frei, Mattias Schwoerer, Lars Kühl, Kim Schmidt, kriki, FELIX, Burkhard Ihme und Martin Schlierkamp Beiträge (und zwar durchaus die lesenswerteren des Albums) beisteuerten.